Im „War of Talents“ erkennen immer mehr Unternehmen, dass Wohlfühlen, Respekt und Spaß ausschlaggebende Gründe für den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg sind.

Mitarbeiter, die sich in ihren Rollen wohl und geschätzt fühlen, arbeiten effizienter und bleiben dem Unternehmen länger und gesund erhalten.

Der Schlüssel liegt in der Kommunikation: Wertschätzende, klare Kommunikation ermöglicht eine souveräne Führung, die Gemeinsamkeit schafft und somit zu einem gesunden Arbeitsklima im Unternehmen führt!

Die Themen Führung, Zusammenarbeit und Gesundheit können hervorragend mit „des Menschen bestem Freund“ dem Hund als Trainingspartner praxisnah bearbeitet werden.

Hunde sind wahre Lehrmeister der Beobachtung und Kommunikation. Sekundenschnell stellen sie sich auf ihr Gegenüber ein und setzen das Beobachtete zu ihrem eigenen Nutzen um. Studien belegen den positiven Effekt von Hunden auf die Stressverarbeitung beim Menschen, sowie dessen Wohlbefinden.

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Wahrnehmung schärfen!

Kommunikation

“Man kann nicht nicht kommunizieren.”

— Paul Watzlawik —

Die zwischenmenschliche Kommunikation ist Dreh- und Angelpunkt in Unternehmen und beeinflusst den Erfolg maßgeblich. Sie bestimmt das Führungsverhalten, somit die Art der Zusammenarbeit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Stimmungen richtig deuten, Unsicherheiten und Grenzen sofort wahrnehmen, Unwahrheiten erkennen: Kommunikation und Körpersprache korrekt zu lesen und selber richtig ein zu setzen, ist für jeden Menschen wichtig. Im Gegensatz zu Hunden achten wir Menschen allerdings primär auf die Sprache, weniger auf unsere Gestik und Mimik. Dadurch senden wir auch viele unbewusst Signale.

Hunde reagieren ehrlich, schnell und unverstellt auf Körpersprache, den Klang der Stimme und die Klarheit der Mitteilungen. Durch ihr unbestechliches Feedback in den Aufgabenstellungen, haben wir Menschen die Möglichkeit, die Wirkung unserer Kommunikation und unseres Auftretens Schritt für Schritt zu optimieren.

pfote_geben

Entdecken Sie Kommunikation mit allen Sinnen!

Führung

“Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.”

— Galileo Galilei —

In heutigen Organisationen werden, durch die unterschiedlichen Aufgabenverteilungen in Team- und Projektarbeiten, die Mitarbeiter in immer wieder andere Rollen gebracht. Führung definiert sich von daher nicht mehr nur im klassischen Sinne.

Die Art und Weise von Führung – unabhängig vom Kontext in dem sie stattfindet – wirkt sich direkt auf das Wohlbefinden und die Motivation der betroffenen Teammitglieder aus.

Hundegestützte Trainings setzen bei jungen Nachwuchskräften an, sind besonders unterstützend für Mitarbeiter, die in Projekte eingebunden sind und gehen bis zur Status-quo-Bestimmung von gestandenen Führungskräften.

Von Hunden kann der situative Einsatz verschiedener Führungsstile in unterschiedlichsten Situationen erlebt und erlernt werden.

Beziehungskompetenz basiert auf Eigenkompetenz. Die Basis hierfür ist Vertrauen, Empathie und offene Kommunikation.

Gehen Sie in Führung!

Feel good

“Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.”

— Hubert Ries —

Zunehmende psychischen Erkrankungen und Burnout von Mitarbeitern haben mittlerweile nennenswerte wirtschaftliche Schäden für Unternehmen zur Folge. Doch bereits vor der Krankheit kommt der Frust, die Resignation und die innere Kündigung.

Ein gutes Arbeitsklima steht im direkten Zusammenhang mit der Qualität der Führung, der Art der Kommunikation und verschafft Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil. Nicht nur, dass die eigenen Mitarbeiter produktiver und kreativer arbeiten, auch die Fluktuation und Fehlzeiten sinken. Der Zugang zu qualifizierten Bewerbern verbessert sich, da das Arbeitgeberimage steigt.

Seit ca. 30 Jahren gibt es unterschiedliche Studien, die die positive Auswirkung von Hunden auf die Gesundheit des Menschen belegen. Der Kontakt zu Hunden und auch anderen Tieren stärkt und fördert den Aufbau physischer, psychischer und seelischer Gesundheit.

Feel-Good-Trainings mit Hunden haben somit für die Teilnehmer immer einen doppelt positiven Effekt:

  • Das Wohlbefinden wird nachhaltig gesteigert und Stress abgebaut
  • Die Wahrnehmung hinsichtlich der eigenen Kommunikation wird geschärft

Gerne kommen wir zu Ihnen. Probieren Sie es aus und Feel good!

Meine Co-Trainer

Auch meine Arbeit als zertifizierter coachdogs® Trainer steht und fällt mit meinem Team. Ohne Scotty (rechts) und Lina (links) wäre ich halb so glücklich, halb so motiviert und wäre vor allem nicht auf die Idee gekommen, hundegestützte Trainings anzubieten.

Als Team arbeiten wir 3 bereits seit 2013 in meiner Zughundeschule www.dogs-ahead.de. So lag es nahe, sie auch mit in meine Arbeit als Beraterin zu integrieren.

Beide Hunde begeistern durch ihre offene, menschenbezogene Art und gewinnen nicht nur optisch schnell die Herzen der Menschen.

scotty_lina2

Lina, Australian-Shephard-Mischling, macht ihren Genen alle Ehre. Mit ihrem „Will to please“ ist sie stets arbeitseifrig bei der Sache. Finden Sie heraus, wie viel Führung sie braucht, womit man sie begeistert.

Lina registriert jede kleinste Regung und reagiert blitzschnell! Als Zughundeprofi weiß sie, ein gut funktionierendes Team zu schätzen.

Scotty, Collie-Elo-Mischling, ist sich seiner Rolle als Co-Trainer stets bewusst. Immer souverän und charmant, dennoch klar und direkt spiegelt er das Verhalten seines Trainingspartners.

Sein feines Gespür für Situationen und Stimmungen macht es den Menschen leicht, ihm zu begegnen.